Der Internationale Führerschein für die Weltreise

Eigentlich sagt der nationale Führerschein doch mehr aus als der Internationale. Wer schon einmal auf dem neuen Führerschein in EC-Karten Format geschaut hat, wird auf der Rückseite viel erkennen. Zu jeder Fahrzeugklasse ist das Datum eingetragen, an welchem der Führerschein gemacht wurde. Somit sogar für jemanden der nicht unsere Sprache spricht ganz deutlich zu erkennen ob das Auto gefahren werden darf.

Internationaler Führerschein

Warum also extra einen internationalen Führerschein beantragen? In unsere früheren Reise durch die Fiji Inseln, Französisch Polynesien reichte immer der nationale vollkommen aus. Da unsere Reiseziele diesmal viele weitere Länder sind und wir von einigen gelesen hatten dass in Thailand und Bali die Internationalen geprüft werden, haben wir uns entscheiden einen solchen zu beantragen.

In 10min war der Führerschein ausgestellt

Bei der Führerscheinstelle angekommen, haben wir dann gleich den Schein ( eher ein kleines Buch ) erhalten. Das ging relativ fix, denn vor uns war keine lange Warteschlange. Ein Passbild, welches dann in den Führerschein eingenietet wird, muss mitgebracht werden. Ohne Passbild erfolgt keine Ausstellung des Internationalen Führerscheines.

Es gibt 2 verschiedene Internationale Führerscheine

Ja, richtig gelesen! Je nachdem welches Land du bereisen möchtest, erhältst du den ein oder anderen internationalen Reisepass. Das liegt daran, das einige Länder ein anderes Abkommen mit Deutschland hat. Somit ist es für eine Weltreise auch dann erforderlich 2 Internationale Führerscheine bei sich zu haben. Verrückt oder?

Zum Schluss kannst du hier beim ADAC nachlesen für welches Land du einen Internationalen Führerschein benötigst.

Share This