Kambodscha und ein Geheimtipp unter den Tempeln

Sicherlich kommst du nach Kambodscha um den bekanntesten aller Tempel zu sehen. Den Ankor Wat Tempel. Die Tempelanlage ist beeindruckend und die Wurzeln der Bäume über die alten Gebäude bringen das Indiana Jones Feeling in dir auf.

Eintrittspreise und Alternativen

Während du bei Ankor Wat, den weltbekannten Tempel durch den Film „Tomb Raider“ ab dem Januar 2017 statt 20 USD, nun 37 USD pro Person zahlen musst, gibt es andere kleinere Tempel die genauso viel Charme haben wie der große Bruder.

Du musst wissen das jährlich über 2 Millionen Besucher in den Ankor Wat strömen und damit wirklich viel Geld gemacht wird. Wohin diese Gelder gehen, ist nicht bekannt. Aber bekannt ist, dass die Stadt selbst nicht in Infrastrukturen investiert. Das sollte zum Nachdenken anregen.
Aus diesem Grund zeige ich dir hier eine echte Alternative.

Beng Mealea, der Tempel der nur 5 USD Eintritt kostet

Gerade die alten Tempel wie Ankor Wat mit ihren Wurzeln über die Steine und Gebäude sind der magische Magnet der ganzen Besucher. Die meisten Tempel im Umkreis werden alle restauriert und haben ihren Charme ein wenig verloren. Nicht so der Tempel Beng Mealea.

Dieser liegt ca. 1,5h Fahrzeit von der Stadt Siem Reap entfernt. Mit dem Roller kannst du diesen sehr leicht erreichen und kommst dabei noch sehr günstig hin. 5 USD kostet der Eintritt. Das Ticket herfällst du 1 Km vor dem Tempel auf dem ein Busbahnhof ist und ebenso Toiletten verfügbar sind.

Zwar werden auch dort mittlerweile mit Bussen die Touristen (vorwiegend aus Japan / China) angefahren, dennoch ist die Besucherzahl doch sehr gering, so dass die Menschenmassen sich auf der Tempelanlage weitgehend wieder verlieren. Ich habe dort auf der Anlage den ruhigsten Platz gefunden. Absolute Stille und ein wunderschöner Tempel der noch so ist wie er damals ca. 1000 Jahre nach Christus erbaut wurde. Nichts wurde restauriert und so verfällt der Tempel langsam aber sicher in seine Einzelteile. Pflanzen nehmen ihren Platz wieder ein.

Das solltest du nicht machen

Auch wenn es dich noch so kitzelt, das Betreten der teilweise zerfallen Steine und herumzuklettern ist auf einigen Teilen der Tempelanlage nicht erlaubt. Zu Gefährlich wurde es in der Vergangenheit für einige Touristen und so wurden einige Teile von Beng Mealea zum Klettern gesperrt.

Standort Beng Mealea Tempel

Standort des Beng Mealea Tempels

Ebenso findest du dort auch kleine Kinder, die zwar nicht aufdringlich sind, aber dennoch nach einem Foto nach Geld fragen. Dies ist ebenso nicht erlaubt und wird auch bestraft, sollte man dich erwischen droht dir selbst eine Geldbuße. Du hilfst außerdem weder den Kindern noch den Eltern, wenn du dein Kleingeld dort verschenkst. Denn diese Kinder gehen nur betteln anstatt die Schule zu besuchen.

Vor dem Tempeleingang gibt es einige Streetfood Stände, dort kannst du dir für 1 USD eine frische und große Kokosnuss öffnen lassen und deine durstige Kehle herunter laufen lassen.

Warst du schon einmal beim Beng Mealea Tempel? Welche Erfahrung hast du dort gemacht?

Share This