Wichtige Dokumente

Diese Dokumente solltest du als Digitaler Nomade dabei haben

Deine Dokumenten Packliste als Digitaler Nomade

Deine Dokumenten Packliste als Digitaler Nomade

Gleich vorweg: In der heutigen Digitalen Zeit ist fast überall ein Internetanschluss vorhanden.

Kopiere daher alle wichtigen Dokumente wie Reisepass, Führerschein ( auch der Internationale ), Kreditkarten ect. und lade diese in deinen eigenen Cloud Service oder Email hoch.

Bist du unsicher, dann kannst du deine Daten noch verschlüsseln. So hast du jederzeit und überall Zugriff auf deine Dokumente. Nichts ärgerlicher als ein geklauter Rucksack wo all deine Dinge darin waren.

Welche Dokumente sind als Digitaler Nomade wichtig? ( und welche nicht ? )

Reisepass & Personalausweis

Offiziell genügt der Reisepass schon auf der ganzen Welt. Es lohnt sich aber den Personalausweis auch dabei zu haben, falls z. B. die Rollervermietung deinen Reisepass zur Miete einbehalten. ( In Thailand ist dies Gang und Gebe ) So kannst du dich weiterhin ausweisen.

Internationaler Führerschein

Es kommt nicht oft vor, aber manchmal wirst du im Ausland beim ausleihen des Rollers/ Autos nach den Internationalen Führerschein gefragt. Es kostet nicht viel diesen zu beantragen ( 18€ ) und ist je nachdem 1 oder 2 Jahre gültig. Beantragen kannst du diesen bei deiner örtlichen Führerscheinstelle.

Flugtickets / Bahntickets

Hast du zukünftige Reisen schon geplant und gebucht, lohnt es sich diese Ticket entweder einzuspannen oder auch auf deinen Handy als Foto dabei zu haben. Ebenso als USB Stick dabei. So kannst du jederzeit ( wenn du ein Ticket verloren hast) dir dieses in einem Internetcafe ausdrucken lassen.

Visum, das Ticket um die Welt

In Europa benötigst du als Europäischer Bürger kein Visum um dessen Länder zu besuchen. Für alle anderen Länder gelten die jeweiligen Visa Bestimmungen. Wichtig: Nicht für jedes Land benötigst du ein Visum. Manche Länder wie z.B. Bali oder Malaysia geben ein Visum on Arrival. Das erhält du automatisch bei Einreise.

Erkundige dich VOR Eintritt in das jeweilige Land in welcher Währung bezahlt wird und wie der Wechselkurs steht. So läufst du nicht Gefahr dass du zu viel Geld ausgibst weil du gerade am Taxistand nicht weißt wieviel es in Euro ist.

Working Visa einfach online beantragen

Planst du in Australien oder Neuseeland zu arbeiten, dann kannst du es ganz einfach online beantragen. Viele Internetseiten wollen dir etwas anderes vermitteln. ( Ihre überteuerten Dienstleistungen )

Wichtig ist eigentlich nur das Alter. Für Australien und Neuseeland darfst du nicht älter als 31 bei der Einreise und 30 bei Antragstellung sein.

Für Kanada ist das maximale Alter 35 Jahre. Dazu kommt noch das jedes Jahr nur eine gewisse Anzahl an Working Visa vergeben wird. Frühzeitige Beantragung loht sich also.

Auslandskrankenversicherung

Als Digitaler Nomade bist du ( sofern du dich auch in deiner Heimat abgemeldet hast ) nicht mehr Krankenversichert. Es gibt Menschen denen ist es egal und anderen wiederum nicht. Es kommt auch immer darauf an ob du mit Kind(er) unterwegs bist oder ganz alleine.

Auslandskrankenversicherungen gibt es wie Sand am Meer. Die Tarife sind je nach Reiseländer und Reisedauer sehr unterschiedlich. Dein Alter spielt ebenso eine wesentliche Rolle in der Berechnung des Tarifs. Oft ist die USA nicht im Standart Tarif enthalten, gegen eine Gebühr kannst du dieses Land aber dazu abdecken.

Überlege dir vor der Auswahl ob du unterwegs riskante Sportarten auf deiner Reise machen willst, denn oft sind diese mit enormen Zusatzkosten verbunden.

Folgende Auslandskrankenversicherungen haben gute ( und günstige ) Tarife

ADAC

Hanse Merkur

Wichtig: Beachte dass bei vielen Versicherungen der Schutz nur besteht wenn du VOR der Abreise den Vertrag abgeschlossen hast

Günstige Flüge finden wir mit

Themen nach Länder

Werbung

Share This